wiesnfotos.de

Oide Wiesn

Zum 200 jährigen Oktoberfest-Jubiläum 2010 als besondere Attraktion gedacht erfreute sich der historische Teil des Oktoberfestes so gewaltiger Besucherströme, dass bereits 2011 die Fortsetzung als "Oide Wiesn" etabliert wurde. Nachdem im letzten Jahr der Platz wegen des Landwirtschaftsfestes nicht zur Verfügung stand, werden auf Gelände heuer wieder Einblicke in die Geschichte der Schaustellertechnik ermöglicht. Abgerundet wird das Ganze durch traditionelle Bierzeltstimmung.

3 Euro Eintritt, die jeden Cent wert sind!

Calypso

1966 von vom Hersteller Mack (Waldkirch) für die Firma Dom in München gebaut zeigt sich dieser Klassiker heute unter der Leitung der Firma Winheim aus Ingolstadt in besten Glanz...

Weiterlesen ...

Evas Fahrt ins Paradies

1939 war das Geburtsjahr dieses Schatzes aus der Karusselfabrik Friedrich Hayn in Neustadt (Orla).

Weiterlesen ...

Historische Zugfahrzeuge

Es ist schon beeindruckend, mit welchen Zugmaschinen auf die Reise gegangen wurde...

Weiterlesen ...

Holzsäulen Autoscooter

1956 erblickte der von Kurt Geier jun. betriebene Holzsäulen-Autoscooter das Licht der Welt. Die Chaisen stammen aus den Jahren 1963 bis 1968...

Weiterlesen ...

Kirmesorgeln

Wunderschöne Orgeln längst vergangener Tage werden nicht nur gezeigt, sondern auch gespielt...

Weiterlesen ...

Museumszelt

Der Verein Münchner Schausteller hat zusammen mit dem Stadtmuseum wieder eine sehr interessante Ausstellung im sogenannten Museumszelt zusammengestellt.

Weiterlesen ...

Raupenbahn

Aus dem Jahre 1926 stammt diese Rarität: Eine Raupenbahn aus dem Hause Bothmann in Gotha. Unter der Regie von Peter Buchholz dreht dieses Schmuckstück zu guten alten Rock'n'Roll-Klängen seine flotten Runden...

Weiterlesen ...

2013 000